Produktionsprozess und ~freigabe (PPF) (VDA - ID 2201)

 

 

Inhalte

  • Schwerpunkte:
    • Prinzipieller Ablauf PPF und Bemusterung
    • Planung und Abstimmung PPF-Verfahren inkl. zeitliche Einordnung in den Produktentstehungsprozess
    • Auslösermatrix
    • Vorlagestufen im Rahmen der Bemusterung
    • Prozessvalidierung
    • Umgang mit Kleinserien
  • Erläuterung des notwendigen unternehmensspezifischen Regelungsbedarfs
  • Anwendungsbeispiel Bemusterungsprozess

Zur Veranstaltung

  • 1,5 Tage – Beginn am ersten Tag um 13 Uhr
  • Zielgruppe: Qualitätsmanager, Qualitätsingenieure, Mitarbeiter Einkauf/ Entwicklung/ Logistik/ Produktion mit qualitätsrelevantem Aufgabengebiet sowie alle interessierten Mitarbeiter der Automobilindustrie.
  • Voraussetzung: Gute Kenntnisse der ISO/TS 16949. Basisforderungen und Erfahrung und Kenntnisse im Umgang mit kundenspezifischen Anforderungen für Be-musterungsverfahren (z.B. Volkswagen AG, BMW AG  und Daimler AG)  sowie allgemeine Grundkenntnis der Inhalte der VDA-Bände sind von Vorteil.
  • Bitte kontaktieren Sie uns, wir unterbreiten Ihnen gerne ein konkretes Angebot und stimmen Termine mit Ihnen ab.
Fit for Quality by emagio