Automotive Core Tools für Auditoren

 

Um in der Automobilindustrie effektive Audits durchführen zu können, sind Kenntnisse der geforderten und anzuwendenden Methoden eine wesentliche Voraussetzung. Das Core Tools-Seminar für Auditoren richtet sich an Auditoren, die bereits Core Tools Kenntnisse haben. Das Core Tools-Seminar befasst sich mit den Knackpunkten der in der Planung eingesetzten Methoden RGA/APQP, FMEA und PPF/PPAP sowie mit den statistischen Methoden SPC und Prüfprozesseignung/MSA, die in der Produkt- und Prozessentwicklung, dem Übergang zur Serienproduktion und der Serienproduktion eingesetzt werden, um die Fähigkeit der Messsysteme und der Produktionsprozesse sicherzustellen. Die typischen Schwierigkeiten und Schwachpunkte in der Anwendung werden herausgearbeitet, um diese in Audits besser identifizieren und beurteilen zu können.

Inhalte

  • Phasenplan APQP
  • Reifegradabsicherung für Neuteile
  • Wesentliche Kriterien RGA für Produktentwicklung
  • Zweck und Inhalte des DVP sowie Zusammenhänge mit der Design FMEA
  • Wesentliche Kriterien RGA für Prozessentwicklung
  • Zweck, Inhalte des Produktionslenkungsplans (PLP) und Zusammenhang zur Prozess FMEA
  • Freigabeverfahren PPF (VDA 2) und PPAP
  • Problemlösung mit 8D
  • Grundlagen Statistik
  • Grundlagen zur Messsystemanalyse (MSA)
  • Prüfmittelfähigkeit cg und cgk
  • Grundlagen zur Prüfprozesseignung nach VDA 5
  • Grundlagen zur Regelkartentechnik
  • Anwendung von  Shewhart- und Annahme-QRKs, passend zum Prozesstyp
  • Grundlagen zur Prozessfähigkeit: pp und ppk bzw. cp und cpk
  • Fähigkeitsberechnung bei verschiedenen Verteilungsformen und Prozesstypen
  • Qualitäts-Regelkarten / SPC

Zur Veranstaltung

  • Dauer: 2 Tage
  • Zielgruppe: System- und Prozessauditoren aus der Automobilindustrie
  • Voraussetzung: Grundkenntnisse der Core Tools
  • Bitte kontaktieren Sie uns. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein konkretes Angebot und stimmen Termine mit Ihnen ab.

Termine

22.10.2019 - 24.10.2019 - Ort: Haus Nordhelle
Kosten: 1290 €